Auf der Rückfahrt von Köln/Düsseldorf, wo wir viel Spaß bei Sevenload hatten, hörten wir in SWR3 einen Bericht über den Kebap-Song. Geschrieben wurde er von einem Kebap-Verkäufer in Paris (der sich mittlerweile Lil’Maaz nennt), der während der Dönerproduktion anfing, sich einen Text über das Dönermachen auszudenken. Als dann noch die Kunden anfingen mitzurappen, wurde eine Plattenfima aufmerksam und beschloss, das Lied zu produzieren. Über die musikalische Qualität lässt sich streiten, aber eine witzige Idee ist es auf jeden Fall. Und auch die Seite zum Song finde ich gelungen. Leider nur auf französisch …

Print Friendly