Kekik ist nicht einfach nur Oregano

Vor einigen Tagen haben wir uns Gedanken darüber gemacht was das Gewürz Kekik auf Deutsch heißen könnte und waren etwas verwirrt über die Vielfalt der Ergebnisse in deutsch-türkischen Wörterbüchern. Also habe ich etwas nachgeforscht 🙂

In der Türkei (und auch in anderen Ländern des östlichen Mittelmeers) gibt viele verschiedene Kräuter die Kekik genannt werden, da es keine Unterscheidung zwischen zahlreichen Pflanzenarten aus der Familie der Lippenblütler gibt. Unter anderem gehören die Kräuter Thymian, Oregano, Majoran und Bohnenkraut zu dieser Pflanzenfamilie die sehr eng miteinander Verwandt sind. Im türkischen heißt Kekik eben deshalb sowohl Thymian als auch Oregano und man bekommt eine Art Gewürzmischung.
Diese Gewürzmischung hat die Eigenschaft, dass sie viele ätherische Öle enthält die den Gerichten dann den besonders feinen und typisch aromatischen Geschmack verleihen. Sachkundig getrocknet ist Kekik meist intensiv mit leicht würziger Note. In der mediterranen Küche wird sie oft zu gegrilltem Fleisch, Tomaten- und pikant gewürzten Fleischgerichten verwendet. Manchmal wird es in Olivenöl gestreut, mit Weißbrot gedippt ergibt das eine sehr einfache, aber köstliche Vorspeise.

Sollte also in einem türkischen Rezept die Rede von Kekik sein, ist es ratsam sich das Gewürz beim gut sortierten türkischen Lebensmittelhändler zu kaufen. Manches ist eben doch nicht einfach 1:1 übersetzbar 😉

Nachtrag (22.01.2010)

Hier habe ich passend zum Thema auch gleich etwas gefunden:
Das Produkt ist auf der Internetseite mit Thymian beschrieben, aber auf dem Etikett des Gewürzglases steht Oregano. Gleiches gibt’s auch nochmal umgekehrt
😀

kekik

Print Friendly