Video und Rezept zu Köfte

Wir hatten schon vor langer Zeit das Video zu Köfte online gestellt. Heute erinnerte mich ein aufmerksamer Zuschauer auf YouTube, dass wir noch gar kein Rezept dazu haben…

köfteKöfte (türkische Frikadellen) gehört zu den vielseitigsten Fleischgerichten (Kebap) in der türkischen Küche – ob nun gekocht, gebraten, gegrillt oder frittiert. Bei diesem Rezept haben wir die klassischen Zutaten genommen, die bei uns zuhause benutzt werden. Variationen gibt es immer und sind jedem selbst überlassen. Hier unser Vorschlag:

Malzemeler | Zutaten (für 6 Personen)

Zeit

  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Kochen: 20 Minuten

Hazırlanışı | Zubereitung

Das Hackfleich für die Köfte in einer großen Schale bereitstellen. Die Zwiebeln schälen und klein hacken. Mann kann sie auch raspeln oder mit einem Mixer zerkleinern. Zum Fleisch dazugeben. Das Ei aufschlagen und das Brot in kleine Stücke rupfen und dazu geben. man kann auch Semmelbrösel nehmen, aber ich bevorzuge diese Version, denn die Konsistenz wird stabiler. Die Gewürze nach Belieben hinzufügen (später abschmecken) > 1-2 TL Salz,  schwarzer Pfeffer, Pul Biber, 2-3 TL Kreuzkümmel. Die Petersilie und 1 Knoblauchzehe  klein hacken und als letztes hinzufügen. Das ganze mit einem Schuss Olivenöl bedecken. Nun gut durchmengen. Am Besten mit den Händen, so dass sich alle Zutaten gut vermischen.Zum Formen der Köfte ein Glas Wasser bereitstellen. Die Handinnenflächen befeuchten, eine Handvoll Köfte zu einem Ball rollen und sanft zusammendrücken. Nun könnt ihr sie mit eine wenig Öl knusprig braten, auf den Grill legen oder im Backofen auf dem obersten Rost grillen.

Tipp zum Braten oder Grillen: wenn ihr die Köfte flacher wollt, dann kühlt sie 1 Stunde im Eisfach, ansonsten ziehen sie sich zusammen und  werden dicker. Tipp zum Transport: stapelt die Köfte in einem Behälter und legt zwischen jede Schicht Frischhaltefolie, dann kleben sie nicht.

Downloads

 

köfte

Köfte mit Spießen aufstechen und die Ränder rundherum grillen