Schon wieder der Lanz. Gehts noch? Wenn man abends fern schaut und beim zappen Lanz sieht, dann halte ich ein paar Sekunden inne und schlage weiter. Am Montag hatte ich leider erst beim 2. Vorbeiflug Serdar somuncu entdeckt, wie er sich schön in Rage redete. Irgendwie fehlte mir aber der Anfang, so dass ich mir die Aufzeichnung per Mediathek anschaute. Ich fand es toll!

Zu Gast bei der Sendung waren Heide Simonis und ihre Schwestern. Als Migrantenzutat hat Hülya Özkan ihr neues Buch vorgestellt und Serdar Somuncu war wohl als Spitzpaprika zu Gast. Mich interessierten eher die letzten beiden. Frau Özkan hat schön ihr neues Buch Güle güle Süperland!“: Eine Reise zu meiner schrecklich netten türkischen Familie präsentiert. Dabei sollte man wissen, das Sie mit dem zukünftigen ZDF-Intendanten Thomas Bellut verheiratet ist und darüber auch schreibt. Sie musste mehrere Liter türkischen Tee trinken, um von ihren Verwandten bestätigt zu bekommen, dass sie viel deutscher ist als gedacht. Was hat das mit türkischer Ess-Kultur zu tun? Ein Beispiel: Lanz fragte: „Frau Özkan, ihr Mann wurde zu einem Raki-Abend von Ihrem Onkel Ismet eingeladen. Das ist doch ein Besäufnis, oder?“ Frau Özkan: „ja … aber später ging er nach jeder Flasche nach hinten und kam nach einer Weile mit einer neuen Flasche. Warum so lange? Er hat nach jeder Flasche gebetet.“ Der Mann von Frau Özkan: „Darf er überhaupt so viel Alkohol trinken? Frau Özkan: „Onkel Ismet meint, wenn man nach jeder Flasche beten geht, dann verzeiht es Allah.“ Herr Lanz: „Sehr entspannter Umgang mit Religion in der Türkei…“

Kurzer Einwurf: Raki trinken ist kein Besäufnis! Das ist ein wichtiges Ritual. Schade dass hier wieder mal die Religions-Karte gezogen wurde…

Lanz hat dann zu Somuncu rübermoderiert. Serdar hat wirklich sehr sehr gut gesprochen. Ich fand die sinnvollsten Aussagen kamen an diesem Abend von ihm. Zur Info – er ist Schauspieler, Autor und Comedian. Man liebt oder hasst ihn. Er polarisiert bis ins Extreme, aber mit dem Hintergrund, einen Dialog zu der Thematik aufzubauen. Lanz fragte: „Sie beleidigen jeden und alles?“ Serdar: „Ja – manchmal habe ich auch Zufallstreffer. Veganer habe ich mal gefragt ob Sie Oral-Verkehr haben dürfen. Der Veganer-Verband war empört…“

Später schwenkte das Thema zu Integration über und Serdar regte sich richtig auf: „Das Thema Integration fängt nicht gestern an und hört morgen auf – es läuft gehörig schief. Ich wurde schon in der Grundschule separiert…“ Keine Reaktion von Frau Özkan… „Der Vorwurf an Türken, dass sie kein Deutsch können kann ja auch nicht stimmen. Sie gehen ja auch in die Döner-Bude und bestellen auf Deutsch!“ Stimmt!

Zum Abschluss hat Lanz noch nach den Lesungen von Serdar zu „Mein Kampf“ angesprochen. Das schaut euch mal selbst an (ZDF Mediathek)! Frau Özkan wusste das noch nicht einmal und war sichtlich empört. Er sucht halt den direkten Dialog!

Aber was ich die Ganze Zeit klasse fand – der Lanz ist bei Hülya Özkan und den anderen Gästen wie immer ins Wort gefallen und hat den Satz nach Belieben abgeschlossen. Serdar hat das mit sich nicht machen lassen. Höflich, aber bestimmt!

Am Ende meinte Lanz nur: „Ein Türke, der in Deutschland lebt und sich ganz intensiv mit deutscher Geschichte auseinandersetzt – wenn auch auf irritierende Weise“   Hallo – Serdar ist Deutscher Staatsbürger, was er auch zu Beginn der Talkrunde sagte. Na ja – Lanz polarisiert wohl auch gerne auf seine penetrante Art…

httpv://www.youtube.com/watch?v=CclbXMhDyqs

Print Friendly