Das verlängerte Woche hat nicht nur etwas für die Deutsche-Einheit-Seele, sondern auch für die Deutsch-Türkische. Auf ARTE gibt es in der Nacht zum Sonntag einen Cem Yılmaz Leckerbissen. Eine türkische schafft es auf den Kutur-Sender. Mit GORA hat Cem Yılmaz locker Mel Brooks Spaceballs als Weltraum-Persiflage hinter sich gelassen. Denn es gibt hier Sucuk-Bäume!! Ein Traum! Auf der ARTE.TV kann mas auch nochmal komplett anschauen.

G.O.R.A. – A Space Movie

Eines Tages wird Arif, türkischer Teppichhändler, Reiseleiter und vermeintlicher UFO-Fotograf von Außerirdischen entführt und auf den Planeten G.O.R.A. verschleppt. Logar, der kaltherzige Kommandant des fremdartigen Planeten, hält ihn dort mit zahlreichen weiteren Erdlingen als Sklaven in Gefangenschaft, um sich so für seinen Großvater – einst von den Menschen bei einem Erdenbesuch malträtiert und gedemütigt – zu rächen.
Arif, als furchtloser Erdling, der sich von nichts einschüchtern lässt, schmiedet sofort einen Fluchtplan und schließt während seiner Gefangenschaft schnell Freundschaften, wobei er Bob Marley Faruk, einen erfahrenen türkischen Gefangenen und Android 216 als Verbündete für sein Vorhaben gewinnt.…

Quelle: WDR

Auf Montag Abend (3.10.2011) bin ich besonders gespannt. Die deutsche Einheit hat vor 22 Jahren die Türken in Deutschland nicht besonders erfreut, denn die Konzentration war bei dem Aufbau der neuen Länder. Die Türken gerieten ein wenig (mehr) in Vergessenheit. Leider. Man hat sich nicht mehr dazu gehörig gefühlt. Die Deutschen mussten erst mal selbst zueinander finden. Daher finde ich es ein sehr schönes Zeichen der ARD ein Dokumentation über Türken in Deutschland direkt in das Vorabendprogramm (19.15 Uhr) zu platzieren. Danke. Die Moderatoren Aslı Sevindim und Till Nassif sind in einem alten Transit auf Heimaturlaub in Deutschland unterwegs. Wir haben ja schon mal über die Zwiebelbomber berichtet.

Mit dem Transit durch Almanya (WDR)
50 Jahre Heimat in DeutschTürkland

…auf der Suche nach Menschen mit türkischen Wurzeln abseits von allen Klischees. Und da treffen sie Ali Güzel in Duisburg, Meister und Betriebsrat auf Thyssen, der sich darüber freut, dass sein Sohn Geschichtslehrer werden will und in Hamburg Ali Güngörmüş, erster Sternekoch mit türkischen Wurzeln, der in Bayern kochen gelernt hat, und zwar bayrisch

 

Nachtrag 4.10.2011: Das Video lässt sich nun in der Mediathek anschauen. Super!

 

 

Print Friendly