Gül_börek_bauknecht_20150925-131-2Wir backen heute gül böreği. Unser KochDichTürkisch Team hat mit der JetChef Kombimikrowelle MW 179 IN von Bauknecht ein Back-Multitalent zur Verfügung. Sie ist ein ständiger Begleiter in unserer Küche geworden und erleichtert uns die Zubereitung unserer Gerichte ungemein. Den türkischen Klassiker Börek kann man sehr gut darin zubereiten. Dabei nutzen wir nur die Back-Funktion und keine Mikrowelle. Der Anschluss des Gerätes ist sehr einfach zu handhaben. Das Bedienfeld bietet einen einfachen und verständlichen Überblick über die verschiedenste manuelle und Automatik-Programme die verwendet werden können. Unser Gericht „Gülböreği“ Rosen-Börek durch die super Crisp™-Funktion. Dieses Gericht ist ein knuspriges Gebäck mit einer Kürbis-Käse-Walnuss-Füllung welches seinen optimalen Knusprigkeitsgrad durch die Crisp™-Funktion und die Crisp-Platte erhält. Nun zum Rezept…

Gül_börek_bauknecht_20150925-132-2Zutaten

  • 3 frische runde Yufka-Blätter (aus dem türkischen Supermarkt)
  • 150 g geschmolzene Butter
  • Füllung:
    • 150 g Weißkäse
    • 1/2 Hokkaidokürbis
    • 50 g Walnüsse
    • Petersilie oder Dill
  • Zum Bestreichen der gül böreği
    • 1 Eigelb
    • 3 EL Ölivenöl

Zubereitung gül böreği

Gül_börek_bauknecht_20150925-126-2Bei diesem Rezept für gül böreği ist es sehr wichtig, dass frische Yufkablätter verwendet werden. Diese gibt es meist einmal in der Woche im türkischen Supermarkt. Einfach nachfragen. Man kann das Yufka auch selbst frisch zubereiten. Das Rezept dazu kann man in unserem Kochbuch Sofralar nachlesen.

  1. Als erstes sollte man die Füllung vorbereiten. Den halben Kürbis schälen und reiben. Die Walnüsse zerkleinern. Den Weißkäse fein zerbröseln und die Kräuter hacken und alles gut vermengen. Dies ist die fertige Füllung.
  2. Nun wird die Butter geschmolzen (nicht köcheln) und zur Seite gestellt.
  3. Gül_börek_bauknecht_20150925-101-2Zum Arbeiten mit den Yufkablättern braucht man eine große Arbeitsfläche, da man das Yufka ausbreiten muss. Die drei Yufkablätter übereinander legen und mit einem Messer wie ein Kreuz einmal waagerecht und senkrecht teilen, so dass man insgesamt 12 Dreiecke erhält.
  4. Ein Dreieck auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit Hilfe eines Pinsels etwas Butter auf ein Dreieck streichen. Alles muss gut mit der Butter bedeckt sein. Nun nimmt man den Zeigefinger und Daumen um eine Kuhle in das Yufka-Dreieck zu drehen. Die Finger nah beieinander auf die Mitte des Yufkas legen und eine halbe Drehung machen. Dadurch erhält man eine Kuhle in die wir die Füllung platzieren. Da sich das Yufka nun eindreht entsteht dadurch die Rosenform unseres Böreks.
  5. Gül_börek_bauknecht_20150925-120-2Mit der anderen Hand von außen die abstehenden Ränder etwas anlegen. In die Mitte einen EL unserer Füllung geben und mit einem abstehenden Randstück des Yufkas die Füllung abdecken und in der Handfläche nehmen. Nun dies in der Handfläche umdrehen und die restlichen abstehenden Blätter anlegen. Jetzt sollte man eine Börek-Rose (gül böreği) in der Hand haben. Diese kann auf die Crisp-Platte gelegt werden. Dies macht man mit den restlichen Blättern ebenso und legt sich dicht beieinander auf die Crisp-Platte.
  6. Das Eigelb wird nun mit dem Öl vermischt. Mit der Eigelb-Öl Mischung können die Böreks mit einem Pinsel bestrichen werden. Beim Backen erhält es dadurch eine goldbraune Farbe.
  7. gül böreğiJetzt können sie bei 180°C Umluft 30 Min. im vorgeheizten Ofen gebacken werden. Um einen noch knusprigeren Effekt zu erzielen sollte man sie noch weitere 5 Min in der Crisp™-Funktion backen. Nach der Backzeit etwas abkühlen lassen und genießen. Das gül böreği (sprich
    [güll böhrejie]) schmeckt auch kalt hervorragend. Wärmstens zu empfehlen ist hierzu ein Glas Tee. Afiyet olsun.

Tipp: hat man keine frischen Yufka-Blätter so funktionieren auch die haltbaren aus der Packung. Dazu aber nur ca. 75g geschmolzene Butter mit ca. 200ml Milch mischen und als Streichsoße nutzen.

Das Rezept als Bild-Anleitung: