Kabak tatlısı ist eine süße Verführung die in den dunklen Wintermonaten für uns ein Stern am Nachtisch-Himmel war und ist. Vor allem mit kaymak (das ist ein Schicht-Rahm, den es an der Kühltheke türkischer Supermärkte gibt) und gehackten Walnüssen ist es die Verbindung schlechthin. Wenn man keinen kaymak findet, bietet sich Mascarpone als Alternative an. Übrigens, Börek mit Kürbisfüllung ist ein weiteres sehr leckeres Kürbisgericht.

Video-Mitschnitt WDR 7.10.2016

Rezept: Süßer Kürbis mit Kaymak ~ Kabak Tatlısı

  • Aussprache [kaback tattlseh]

Zutaten (ca. 6-12 Portionen)

  • 600 g Muskatkürbis (bal kabağı im türk. Supermarkt), geschält und in Stücke geschnitten
  • 300 g Zucker
  • 1 Streifen unbehandelte Orangenschale, dünn abgeschält
  • 1 Schuss Orangensaft oder Zitronensaft
  • 200 g Walnüsse, grob gehackt
  • etwa 100 g kaymak (Rahm oder wahlweise Mascarpone), zum Anrichten

Dazu passt…

Zubereitung (Vorbereitung ca. 20 Min., dann ca. 60 Min.)

  1. Den Kürbis vierteln, wattige Innenteile und Kerne entfernen. Die Viertel schälen und quer in 3 cm breite Streifen schneiden. Die Stücke nebeneinander in einen flachen, beschichteten Topf legen und mit dem Zucker bestreuen. Zugedeckt über Nacht Saft ziehen lassen.
  2. Die Orangenschale zugeben und den Kürbis aufkochen. Einen Schuss Orangen-, oder Zitronensaft hinzugeben. Bei schwacher Hitze etwa 30–60 Minuten weich kochen, bis die Flüssigkeit aufgesogen und die Kürbisstücke weich sind. Im Topf erkalten lassen.
  3. Die Kürbisstücke abtropfen lassen, auf einem Servierteller jedes Stück mit gehackten Walnüssen und mit einen Klacks kaymak anrichten.

Afiyet olsun!

Tipp: Wer möchte, kann auch noch einige Spritzer Sesampaste (tahin) auf die fertigen Kürbistücke geben, bevor die grob gehackten Walnüsse drübergestreut werden. Schmeckt einfach wundervoll!

Rezept-Download

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]