Kein Marmorkuchen! Revani ist in der türkischen Hausmannsküche ein wundervoll saftiger Maisgrieß-Kuchen zum Nachmittags-Çay. Also ran an die Rührbesen und ab in den Ofen damit.

Rezept: Revani ~ Saftiger Grießkuchen

Ob zum Mokka, Kaffee, Tee oder einfach nur so. Dieser saftige Grießkuchen ist so voll, so saftig, so butterig, so wohlig duftend und macht süchtig. Also Vorsicht!

Video aus dem *KochDichTürkisch-Hâne*

Zutaten (Für ein Rundblech 28-30cm Ø)

Für den Sirup

  • 300g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Zimtstange
  • 4-5 Gewürznelken
  • abgeriebene Schale einer Orange

Für den Teig

  • 6 Eier (Zimmertemperatur)
  • 220g Butter  (Zimmertemperatur)
  • 200g Zucker
  • 120g Mehl
  • 175g Maisgrieß
  • 1 Backpulver
  • 120g gehackte Mandeln
  • geschälte Mandeln zum Belegen

Zubereitung

  1. Den Ofen schon mal auf 180 °C vorheizen. Zucker in ca. 600ml Wasser auflösen, Zimtstange und Nelken hinzufügen, kurz aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen. Orangenabrieb dazu geben und vom Herd. Abkühlen lassen und Zimtstange und Nelken aus dem Sirup nehmen.
  2. Für den Teig Eigelb und Eiweiß trennen. Die temperierte Butter mit einem Mixer schaumig schlagen. Den Zucker hinzu und kurz darauf auch Eigelb dazu geben und einige Minuten weitermixen. Mehl, Maisgrieß, gehackte Mandeln und Backpulver hinzufügen und vermengen. Eiweiß getrennt davon Steifschlagen und vorsichtig unterheben.
  3. Den Revani Teig in ein gefettetes Rundblech umfüllen, bei 180°C Ober,- Unterhitze etwa 30 Minuten goldgelb backen. Mit einem Holzspieß testen, ob der Kuchen gar ist. Aus dem Ofen nehmen und mit einem scharfen Messer Rautenformen schneiden. Den erkalteten Sirup vorsichtig mit einer Kelle über dem Kuchen verteilen und ziehen lassen. Mit geschälten Mandeln als Topping servieren.

 

Tipp

Mit dem Stäbchentest überprüfen, ob der Kuchen gar ist: Es darf kein Teig kleben bleiben, wenn man ein Holzstäben ins Revani steckt und dann vorsichtig herauszieht.
Die Sirupmenge wirkt viel, ist aber wichtig, damit der Kuchen schön saftig wird.