wissen

/Tag:wissen

50 Fragen > 50 Antworten – Was Sie schon immer über Türken wissen wollten aber bisher nicht zu fragen wagten! – Teil 3/5

By | November 2nd, 2011|50 Jahre Türken in D., Kültür|

Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens und migrantischer Charme-Offensive auf allen Kanälen, präsentieren wir stolz:

„50 Dinge, die Sie schon immer über Türken wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten.“

Für alle, die […]

Deutsch-Türkische Gewürzgläser ~ Etiketten-Vorlage

By | Januar 6th, 2011|ıvırzıvır (krimskrams)|

Beschriftung für Gewürzgläser, Seite 1 von 4 Beschriftung für Gewürzgläser, Seite 1 von 4

Seit langem suchen wir schon nach einer guten und optisch ansprechenden Möglichkeit unsere Gewürzgläser mit Etiketten auszustatten. Da aber meine Mutter und Schwiegermutter auch öfter mal in unserer Küche zu Gange sind – Naja, wir sind das KochDichTürkisch-Team – sollten […]

Das türkische Nationalgericht > Kuru Fasulye ~ weißer Bohneneintopf mit Reis auf türkische Art

By | Oktober 28th, 2010|Rezepte+Kultur|

Man kann ruhigen Gewissens behaupten, dass es das türkische Nationalgericht  (kuru fasulye) ist! Kurz bevor wir dieses Video geschnitten haben, erzählten wir davon. Alle Freunde sagten: „Ja klasse, da läuft mir ja jetzt schon das […]

Das blaue Auge gegen den bösen Blick – nazar boncuk

By | Juni 20th, 2010|ıvırzıvır (krimskrams), Kültür|

Das blaue Auge gegen den bösen Blick, auch Boncuk oder Nazarlık genannt. Um diesen "bösen Blick" oder auch "Nazar" abzuwenden tragen viele Menschen ein blaues Auge. Sozusagen als Gegenzauber, der die böse Wirkung aufheben oder unschädlich machen soll.

Döner macht schöner! oder… Türkisches Essen in Deutschland

By | Februar 15th, 2010|Kültür, Migration | uyum, göç|

Döner-Kultur in Deutschland, Quelle Flickr Döner-Kultur in Deutschland

In Deutschland verkauft sich der Döner insgesamt mehr als die große amerikanische Franchising-Kette. Das ist immer wieder erstaunlich zu hören und gilt schon seit über 10 […]

Liebe geht durch den Magen ~ kalbe giden yol mideden geçer

By | Februar 11th, 2010|ıvırzıvır (krimskrams), Kültür, Rezepte+Kultur|

Quelle: Wikipedia

Der Valentinstag naht und wie wir ja alle wissen, geht Liebe durch den Magen. Frei ins Türkische übersetzt: kalbe giden yol mideden geçer. Das hat uns zum Grübeln gebracht. Welche Rezepte […]

Pide ~ türkisches Fladenbrot oder mehr?

By | Februar 3rd, 2010|Kültür, Zutat | Malzeme|

Pide ist in der türkischen Küche (Mutfak) so verankert wie die Kartoffel in der deutschen Küche. Dabei sollte man wissen, dass zu jedem Gericht (fast) immer Brot gereicht wird. Es gehört einfach dazu. Der kulturelle Hintergrund ist im Islam zu finden, denn Brot ist heilig, ja sogar heiliger als der Koran. Fällt Brot auf den Boden so ist es fast eine Sünde, die mit 3-maligem „Küssen an die Stirn heben“ wieder aufgehoben wird. Brot macht satt und kann in trockenem Zustand immer noch den Hunger tilgen. Daher sagt man: Oğlan olsun deli olsun, ekmek olsun kuru olsun > Hauptsache Jungen so sollen sie verrückt sein, ist Brot da soll es trocken sein – aber kommen wir zu den Pide-Arten.

Der/die/das Pide (schon wieder das Artikelproblem) ist ein Fladenbrot aus Hefeteig. Im türkischen und arabischem Raum wird es manchmal mit etwas Öl oder Butter im Steinofen gebacken. Runde oder länglich flache Formen, mit oder ohne Rautenmuster sind die klaren Kennzeichen des Pide. Sesam oder Kümmel als Verfeinerung oben drauf sind typische Merkmale. Dabei fällt mir ein, dass meine Eltern von Kümmel und Kartoffel Vereinen im Deutschland der 70er erzählten. Im Internet find ich gar nichts darüber. 🙁 Kennt ihr das noch? Na ja – ich erinnere mich zu köstlichst daran, wenn meine Mutter mich zum Saray geschickt hat. Die einzige Bäckerei damals (80er), die frisches Brot und Pide gebacken hat. Außen knusprig innen fluffig – den Rand hat man auf dem Nachhauseweg abgerupft und gegessen. Saulecker! Jedes Mal hat meine Mama geschimpft (aber mit einem lächelnden Auge, denn sie macht es auch so!). […]