Ramadan-Fastenbrechen-Menü mit Ezogelin Suppe und Güllaç ~ Rezept & Video

/, Suppe | Çorba, Süßspeise | Tatlı, TV, Vegetarisch, WDR/Ramadan-Fastenbrechen-Menü mit Ezogelin Suppe und Güllaç ~ Rezept & Video

Ramadan-Fastenbrechen-Menü mit Ezogelin Suppe und Güllaç ~ Rezept & Video

Draußen im Garten

Beim WDR war ich mal wieder eingeladen und wir haben gemeinsam eine schöne Ramadan-Tafel gedeckt mit einer traditionelle Ezogelin Suppe und einem süßen Güllaç. Das Wetter war hervorragend und das Team von daheim&unterwegs war super vorbereitet. Premiere gab es dieses Mal für Laura die Moderatorin, denn sie hatte noch nicht vor der Kamera gekocht. René bat mich sie durch den Kochblock zu führen. Bei der Probe hat das auch alles sehr gut geklappt. Sie isst nicht so gerne Fleisch, aber das ist ja eh kein Problem für die türkische Küche. Eine Begrüßung direkt zu Sendebeginn und dann war ich mit den Kamera- und Ton-Team alleine draußen. Genügend Zeit zum Vorbereiten, vorschnippeln und Anrichten. Außerdem auch ein paar nette Gespräche. Zwischendurch kamen Spaziergänger vorbei und stellten sich direkt in die Outdoor-Küche. Hab nur noch darauf gewartet, dass wir Live gehen. Es kam aber nicht dazu und die geplante Sendung nahm ihren Lauf. Zum Ende haben wir uns an den gedeckten Tisch gesetzt wo schon einiges aufgetischt war. Das gesamte Menü inkl. Rezept-Links:

  • Fladenbrot / Ramazan-Pidesi
  • Bulgursalat / Kısır
  • knusprige Teigröllchen / Sigara böreği
  • Die Supper der Braut Ezo / Ezeogelin çorbası  (s.u.)
  • süße Milch-Mais-Blättchen / Güllaç  (s.u.)

 

Zwei Tipps: Kühlung an heißen Tagen und wie man einen Granatapfel schneidet

René hat mich während der Sendung gefragt, ob ich einen Tipp hätte, wie man sich während heißer Tage kühlt. In der Türkei wird seit mehreren Generationen heißer Tee getrunken. Das kühlt! Der Tee wärmt von innen, der Körper schwitzt ganz leicht und der trocknende Schweiß kühlt die Haut.

Zum Ende des Kochens gab es noch die Deko für den Güllaç. Da hatten wir Granatapfel. Laura hat sich nicht getraut den zu schneiden, denn ihr Küche sieht immer ziemlich rot danach aus. Ich hab ihr dann live die Technik gezeigt. Oben den Kopf schräg kreisförmig einschneiden, abnehmen und außen sternförmig die Schale leicht anschneiden. Das Video dazu hier.

Die Aufzeichnung der Sendung vom 16.07.2015


Ezo gelin SuppeRezept zu Ezeogelin çorbası

Mobile-Rezept: Ezo gelin çorbası ~ Die Supper der Braut Ezo (829 Downloads)

Hier begegnen sich, meiner Meinung nach, die besten Zutaten die es in einer Suppe nur geben kann. Auch wenn die Geschichte dazu sehr traurig ist, wir freuen uns immer wieder sie zu essen.

Zutaten

  • 1 gehäufter EL Rundkorn-, oder Risottoreis (etwa 20g)
  • 2 gehäufter EL grober Bulgur (etwa 40g)
  • 220g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butter
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL frisch gemahlener Pfeffer

Für die Mehlschwitze:

Hier der gepackte Einkaufskorb für ausgewählte Produkte aus unserem Shop.
 


 

Zubereitung

  1. Reis, Bulgur und Linsen in einem feinen Sieb waschen bis das Wasser klar ist und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein würfeln. In einem beschichteten Topf Butter schmelzen und zuerst Zwiebeln und dann Knoblauch glasig dünsten. Reis, Bulgur und Linsen in den Topf hinzufügen und 2-3 Minuten mit anbraten. Etwa 1,5 Liter Wasser eingießen, 1 Lorbeerblatt dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Kurz aufkochen lassen, dann bei leichter bis mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
  2. In einem kleinen Topf Olivenöl erhitzen, das Mehl hinzugegeben und unter ständigem Umrühren kurz anschwitzen. Nun das Tomaten-Paprika-Mark hinzufügen nochmal 1 Minute rühren. Mit 400ml Wasser (oder Gemüsebrühe) ablöschen, glattrühren und kurz aufkochen lassen. Die Gewürze zu geben und alles zum anderen Topf mit den Linsen gießen. Gemeinsam weitere 15 Minuten leicht köcheln lassen.

 

wdr_ramadan_guellac_ezogelin-6Rezept zu Güllaç ~ Süße Milch-Maisblätter

  • [gülllatsch]

Es gibt Gerichte und Süßspeisen, die gibt es nur zum Ramadan. Dazu gehört auch Güllaç. Laut Aufzeichnungen wird es seit Mitte des 15. Jahrhunderts in der Palastküche und etwas später in den Haushalten der Oberschicht des Osmanischen Reichs zubereitet. Die Grundlage sind getrocknete Teigblätter, die aus Reis- oder Maismehl, Stärke und Wasser bestehen. In aufgekochter Milch, die mit Zucker gesüßt und manchmal mit Rosenwasser (daher kommt auch der Name) aromatisiert ist, werden die Teigblätter getränkt, mit Nüssen gefüllt und dekoriert. Es ist eine relativ leichte Süßspeise und kann im Fastenmonat mit Genuss gegessen werden. In Deutschland bekommt man die hauchdünnen und getrockneten Blätter, die ebenfalls Güllaç heißen, abgepackt in den türkischen Supermärkten.

Zutaten

  • 1 l Milch
  • 6 Güllaç Teigblätter
  • 200 g Zucker
  • 150 g Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Pistazien…)
  • Nüsse der Granatapfelkerne zum Garnieren
  • auf Wunsch einige Tropfen Rosenwasser

Zubereitung

  1. Die Milch, Zucker und auf Wunsch auch Rosenwasser erwärmen, nicht kochen. Die Teigblätter behutsam in einer großen Form mit der lauwarmen Milch tränken.
  2. Die Teigblätter in der Mitte falten. Die geraspelten Nüsse (Walnüsse, Pistazien, Haselnüsse etc.) an der geraden Seite parallel mit einem Löffel verteilen. Von der geraden Seite beginnend aufrollen. Zum Schluss den gewickelten Teig schneckenförmig einrollen. ODER alles wie ein Baklava schichten.
  3. In ein tiefe Servier- oder Ofenform legen. Mit dem Rest der Milch auffüllen und ziehen lassen. Mit Nüssen und/oder Früchten (Granatapfelkerne) dekorieren oder pur genießen.

 

Eindrücke von vor dem WDR-Studio

 


>>> Über 400 Rezepte in unseren Büchern im Shop. <<<


 

By | 2018-02-02T11:15:57+00:00 Juli 21st, 2015|Rezepte+Kultur, Suppe | Çorba, Süßspeise | Tatlı, TV, Vegetarisch, WDR|2 Comments

About the Author:

Foodblogger, Designer, PreMedia-Coach und Hausmannskoch Alle Artikel von Orhan