Yayla çorbası – Almsuppe

Aussprache [jajjla tschorbaßeh] | Vorbereitung: 5’ | Zubereitung: 30’

Yayla çorbası wurde schon in der Zeit des osmanischen Reichs sehr geschätzt. Diese Suppe stammt ursprünglich von den yaylas (den Hochebenen) auf denen die Bauernfamilien im Sommer mit ihren Herden leben. Die Zutaten Minze und Joghurt sind ein perfektes Duo, hier sind sie in einer Suppe vereint.

Zutaten

  • 500 ml Fleischbrühe
  • 100 g Reis, gewaschen und abgeseiht
  • 1 EL Mehl
  • 1 St Ei
  • 200 g Joghurt, 3,5 %
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 80 g Butter
  • 1 TL getrocknete Nane (getrocknete Nane-Minze)
  • 1 Prise Pul Biber (Chiliflocken), zum Garnieren

Zubereitung

  1. Den Reis mit lauwarmem Wasser durchspülen und absieben. Reis in die Fleischbrühe geben und zugedeckt ca. 20 Minuten garen, bis er weich ist.
  2. Joghurt, Ei und Mehl in einer separaten Schüssel gut verrühren. Ein Schöpflöffel heiße Brühe unterrühren, damit der Joghurt nicht gerinnt. Die Brühe mit Reis vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und die Joghurt-Eier Mischung langsam einrühren. Suppe bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Etwas Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen und Minze dazugeben, leicht anrösten.
  4. Bei Tisch auf jeden Teller etwas von der geschmolzenen Butter mit Minze geben. Mit frischem Fladenbrot und Zitronenscheiben heiß servieren.

Afiyet olsun!

Tipp: Zitronenscheiben werden zu annähernd jeder türkischen Suppe gereicht, fast so wie eine klassische Suppenwürze in der gutbürgerlich deutschen Küche. Der frische Spritzer Zitronensaft gibt den meisten Suppen noch das gewisse Etwas.

Passend dazu

Ramazan Pidesi und Zitrone.

Video zum Rezept

Im Rahmen der Ramadan Rezepte 2019 haben wir das Video zur türkischen Almsuppe für Yayla gedreht.

 


sofralarKochbuch

>>> Noch über 400 Rezepte in unseren Büchern im Shop. <<<